Eine Maxime zu Blutzucker: 3 gewichtige Erkenntnisse eines Selbstversuchs

Unglücklicherweise nimmt die Erkrankung von Diabetes mellitus kontinuierlich zu. Ständig mehr Personen jammern über zu hohe Zuckerwerte und sind anfangs über eine Krankheitserkennung erstaunt. Auf diese Weise war es gleichermaßen bei mir. Der Blutzuckerwert waren bei weitem höher, als ein Blutzuckerspiegel an sich aussehen sollte. Mein Arzt riet mir natürlich zu einer Umstellung der Lebensweise. Die Gepflogenheiten sollten angemessen umgeformt werden und ich müsse angemessener auf mich aufpassen. Anfänglich hielt ich die Rede für übersteigert und ignorierte jene vernünftigen Worte. Was sollte ich schon mittels einem mir vorgeschlagenem Blutzuckertagebuch anfangen? Sowieso bin ich in keinster Weise der ordentlichste Erdenbürger und fortdauernde Notizen sind zweifelsohne nicht mein Ding.

Gewiss bin ich mir darüber bewusst, dass es gegenwärtig unzählige Messinstrumente und Smartphone Applikationen gibt. Ebendiese sollen in diesem Fall beisteuern, dass man seinen Blutzucker auf Normalwerte bringen vermag. Gleichwohl auch elektronische Gerätschaften stieß ich kürzlich noch ab. Nur dermaßen viel bereits vorweg: Mein Umdenken hat sich ausgezahlt und ich bin für diesen grundlegenden Erfolg erkenntlich.

 

Zyklisches Zuckerspiegel erfassen gehört zu dem alltäglichen Alltag

So unübersichtlich, wie sich einige ein Gerät zur Messung des Blutzuckers abbilden, ist es wirklich nicht. Natürlich, kein Meister ist vom Himmel gefallen. Doch dank des modernen Geschehen wird es den Betroffenen beträchtlich problemloser gemacht. Ich habe erkannt, dass man das Schicksal hinnehmen soll und einen optimalen Weg aufspüren muss. Eine Tabelle des Blutzuckerwerts bringt bereits Überblick. Dadrin werden jene Werte des Blutzuckers eidetisch visualisiert und man kontrastiert seine zu hohen und auch zu niedrigen Blutzuckerwerte. Solche Informationen können de facto genauso schwanken. Anfangs war dies bei mir passiert. Die Ernährungsweise, sportliche Aktivitäten und Stress spielen dabei natürlich eine entscheidende Rolle. Seit dem Zeitpunkt habe ich mich an das durchgehende Nachsehen jener Blutzuckerwerte gewöhnt. Das geht rasch und ist auch keinesfalls mit Mühe verbunden. Selbst auf Reisen oder auf Reisen löse ich heutzutage die Sachlageen wohl.

Den Zuckerspiegel zu senken ist bedeutsam

Ich messe meine Werte des Blutzuckers vor dem Speisen und nach dem Essen. Die Beharrlichkeit ist unbedingt obligatorisch. Ein Leichtsinniges Verhalten kann nämlich dramatische Folgen auf die eigene Gesundheit haben. Bestimme ich meinen Zuckerspiegel mit leerem Magen, so sind die Blutzuckerwerte verständlicherweise viel kleiner als nach dem Essen. Jene Blutzucker Normwerte befinden sich hierbei zwischen 60 und 100 mg/dl vor dem Essen. Nach dem Speisen hat der Blutzuckerspiegel die Normwerte von näherungsweise 90 bis 140 mg/dl. Somit steigt der Zuckerspiegel nach dem Dinieren demzufolge bei jedem Menschen an. Allerdings meine Blutzuckerwerte sind deutlich erhöhter und daher ist die konstante Inspektion unerlässlich.

 

Temporäre und dauerhafte Werte des Blutzuckers

Vorausgesetzt, dass eine Blutzucker-Erkrankung entdeckt wird, zieht der Arzt die vorübergehenden und gleichermaßen die dauernden Werte des Blutzuckers heran. Daraus ergibt sich ein umfassendes Bildnis und der Erkrankte erfährt konkrete Informationen zur notwendigen Therapie und der Methoden.

 

Die Vorteile von Apps und Messgeräten

Momentan führe ich vorbildlich ein Tagebuch für Blutzuckerwerte. Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass sich der Aufwand durchaus lohnt. Auf diese Weise erkenne ich jeden Tag aufgeräumt zusammengetragen und kann ausgereift reagieren. Auch wenn ich eigentlich nicht von der aktuellen technischen Entstehung bebeistert bin, habe ich gegenwärtig die Smartphone Applikationen für mich aufgespürt. Die assistieren mir ganz komfortabel, meinen Zuckerspiegel zu verstehen und demgemäß den Zuckerspiegel heruntersetzen zu können. Seit dem Zeitpunkt erreicht der Blutzucker die Sollwerte deutlich zügiger und für mich bequemer.

Mein Blutzuckermessgerät ist ebenfalls zum kontinuierlichen Gefährten geworden. Die neuartigen Geräte sind auf keinen Fall mehr mit Typen der Vergangenheit zu kontrastieren. Jene Messgeräte sind erheblich praktischer und handlicher und folglich komplett leicht zu transportieren. Ein Blutzuckerspiegel messen ist dieser Tage keine unüberwindbare Blockade mehr. Da ich zuerst meine Blutzuckerwerte in keinster Weise ernsthaft nahm und die Tabelle des Blutzuckerwerts als entbehrlich umging, ist mir jetzt die Notwendigkeit bewusst geworden.

 

Schlussbemerkung: Werte des Blutzuckers festlegen das Behagen

Selbst wenn mein Zuckerspiegel die Sollwerte von sich aus nicht erlangt, kann ich mit entsprechenden Hilfsgeräten in diesen Tagen ein ausgesprochen entspanntes Leben fortführen. Ich habe nahezu keine Beschränkungen mehr und erlebe die Aktivitäten letztendlich nochmals beträchtlich lebendiger. Ich bin zu den Ergebnissen gekommen, dass:

  • das Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels und die Tabelle des Blutzuckerwerts unerläßlich wichtig sind
  • mir ein Tagebuch für Blutzuckerwerte hilft
  • und dass ich auf Smartphone Applikationen zu dem Blutzuckerspiegel messen bauen kann

Der Blutzucker gehört zu meinem Leben aber meine Lebensqualität wird nicht beeinträchtigt.